Projekte an unserer Schule:

"Lubo aus dem All"

„Lubo aus dem All“ ist ein Programm zur frühzeitigen Förderung sozial- emotionaler Kompetenzen. Es unterstützt die Kinder in ihren Gefühls- und Verhaltenskompetenzen und dient somit der Prävention von Verhaltensstörungen. Ziel ist es, dem Entstehen von Gewalt an unserer Schule vorzubeugen und die Lernmöglichkeiten der Kinder und Lehrer zu verbessern.

Das Programm ist eingebettet in eine kindgerechte, motivierende Rahmenhandlung: Lubo, eine Handpuppe in Gestalt eines kleinen Außerirdischen, stößt bei seinen Erkundungsflügen um die Erde immer wieder auf Rätsel und Probleme im Umgang mit Gefühlen und anderen Menschen. Die Kinder helfen Lubo bei der Problemlösung. Auf diesem Weg lernen sie ihre eigenen und die Gefühle anderer wahrzunehmen, bzw. wie sie mit Gefühlen umgehen können. In einem weiteren Schritt erlernen sie Strategien zur Problemlösung, die ihnen ein Handlungsrepertoire für alterstypische, alltägliche Problemsituationen an die Hand gibt.

Lubo besucht die Kinder ab dem 1. Schuljahr ein bis zwei Mal pro Woche und begleitet die Kinder bis ins 2. Schuljahr hinein.

h

Kinderkonfererenz

h

Kinder helfen Kindern

Kultur und Schule

Sauberes Overath

Streitschlichter

Tu was

Weltreligionen